Carlo Bet & Jürgen Schmid

Dez 10, 2020Über uns

Doppelt gut – Carlo Bet & Jürgen Schmid

Das Appenzellerland liegt in einem Schlaraffenland. Das zumindest sagt der Koch Jürgen Schmid, und sein Co-Chef Carlo Bet findet Chäshörnli mit Siedwurst und Apfelmus ein phänomenales Gericht. Die beiden müssen es wissen. Schliesslich arbeitet Jürgen Schmid seit rund zwanzig Jahren im Appenzell, Carlo Bet ist im ausserrhodischen Waldstatt aufgewachsen.

Die beiden haben dieses Jahr in einer Doppelfunktion die Küchenleitung des Boutique-Hotels Bären übernommen. Sie kennen sich schon seit drei Jahrzehnten, seit ihrer gemeinsamen Zeit im Säntispark in Abtwil. Später kreuzten sich ihre Wege nochmals im Römerhof in Arbon. «Vor sieben Jahren war ich noch Carlos Chef, so ändern sich die Zeiten», sagt Jürgen Schmid lachend. Die beiden sind Freunde geworden, waren früher gerne zusammen mit dem Bike oder auf einer Wandertour unterwegs. Heute fehlt dazu meistens die Zeit, aber manchmal bekochen sie sich im privaten Rahmen gegenseitig.
Chäshörnli von Carlo Bet & Jürgen Schmid im Bären Gonten. Ein Geheimtipp!
Für Vegetarier immer was dabei. Feinstes Gemüse im Bären Gonten, schonend zubereitet.
Kartoffel in der Pfanne. Erdige Beilagen in der Küche von Carlo Bet und Jürgen Schmied, im Bären Gonten.
Am Pass in der Küche im Bären Gonten.

Ihre Verbundenheit mit der Region möchten sie auch in der Küche spürbar machen und setzen sowohl in der rustikalen Taverne als auch in der traditionellen Bärenstobe noch mehr auf lokale Angebote. Jürgen Schmid und Carlo Bet, die schon länger den Traum hatten, gemeinsam ein Restaurant zu eröffnen, bezeichnen es als Glücksfall, in diesem historischen Haus aus dem Jahr 1602 – immerhin im ältesten Gebäude von Gonten – nun gemeinsam für das Gastroangebot zuständig zu sein.

Dank der Doppelspitze täglich geöffnet

Mit der Doppelspitze in der Küche wurde auf Anfang Dezember das kulinarische Angebot im Bären ausgebaut: Neu empfangen die Restaurantbetriebe ihre Gäste an sieben Tagen in der Woche. Während in der Taverne am knisternden Kaminfeuer eine einfachere Küche serviert wird, bietet die Bärenstobe Gourmet-Küche.

Feinste Speisen im Bären Gonten
Jürgen Schmid lebte eine Weile in Thailand und lässt auch in Gonten asiatische Noten einfliessen. Carlo Bet dagegen bringt mit seinen italienischen Wurzeln einen mediterranen Einfluss mit. Die beiden ergänzen sich perfekt: Hier der pedantische Perfektionist, dort der bodenständige Praktiker. Gemeinsam ist ihnen ihr gegenseitiger Respekt.

Und wie schmeckt nun die Küche der beiden Chefs? Eine ideale Gelegenheit, das zu testen, bietet das Silvesterpackage. Dieses steht ganz im Zeichen des Genusses: Es umfasst zwei Übernachtungen mit zwei bärenstarken Frühstücks, einen Willkommens-Drink, ein 4-Gang-Abendessen und den Höhepunkt mit einem Sechs-Gang-Silvestermenü im Gourmetrestaurant Bärenstobe. Am Silvesterabend spielt Franz Manser, gemeinhin bekannt als «Baazli», Appenzeller Tanzmusik. Buchbar ist das Package vom 30. Dezember bis 2. Januar.

Patisserie im Bären Gonten. Mit viel Liebe zum Detail.
Hausgemachte Pralinées im Bären Gonten. Der krönende Abschluss eines Menus.
Patisserie im Bären Gonten. Mit viel Liebe zum Detail.